Home arrow Spielberichte arrow SV Neukirchen b. Hl. Blut – FC Stamsried 2:3

Facebook!



Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Facebook

Nächste Termine

Keine Termine

Abteilungen im FC

Besucher: 3586135
SV Neukirchen b. Hl. Blut – FC Stamsried 2:3 Drucken E-Mail
Geschrieben von Simon Werner   
Der FCS bleibt weiter Tabellenführer der Kreisliga Ost durch einen Arbeitssieg in Neukirchen b. Hl. Blut. Reserve verliert 4:1. In Abwesenheit von Spielertrainer Simon Graßl setzte sich die Stamsrieder Elf mit 2:3 durch. In der teilweise hart umkämpften Partie ging der FCS bereits in der 4. Minute durch Martin Mühl in Führung. Dieser setzte sich auf der linken Seite durch und zog in die Mitte und schließt zum 0:1 ab. Das Spiel war in der Anfangsphase auf beiden Seiten von vielen Fehlpässen geprägt. In der 18. Minute entschied der junge Schiedsrichter auf Elfmeter nach einem angeblichen Foul von Michael Hamperl im Strafraum. Aus Sicht der FCS-Spieler sowie der vielen mitgereisten FCS-Fans wurde klar der Ball gespielt. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Neukirchener Schütze unhaltbar für FCS-Keeper Torscht zum 1:1 Ausgleich. Im Gegenzug verweigerte aber der Schiedsrichter einen klaren Elfmeter nach einem Foul an Martin Mühl. Bei knapp 30 Grad kam der FCS zur 2. Halbzeit schwungvoller aus der Kabine. Nach einem Foul an Mühl verwandelte FC-Kapitän Breu den Freistoß direkt aus 17 Meter zum längst überfälligen 1:2. Nach dem wiederholten Rückstand wurde der SV aggressiver und bereitete der Stamsrieder Hintermannschaft ein ums andere mal größere Schwierigkeiten. Jedoch führte wiederrum ein Standard zum 2:2 Ausgleich. Ein 25-Meter-Freistoß verlängerte ein Neukirchner per Kopf. Die gesamte FCS-Hintermannschaft um Torwart Torscht sah bei dieser Aktion unglücklich aus. Der FCS zeigte sich aber nicht ernüchtert über den Ausgleichstreffer und setzte seine Offensivbemühungen vor allem über den nimmermüden Martin Mühl fort. Es folgten etliche gute Chancen, lediglich die letzte Konsequenz im Abschluss fehlte. In der 82. Minute setzte sich Stephan Hauser auf der rechten Seite mit einem energischen Antritt durch und flankt in den 5-Meter Raum, wo der FCS-Stürmer Dominik Höcherl per Kopf zum 2:3 Führungstreffer einnetzte. Der Torschütze hätte keine zwei Minuten später noch erhöhen können, als er allein auf das Tor der Gastgeber zulief aber am SV-Keeper scheiterte. Auf dem schwer zu spielenden Platz, war es ein hart erkämpfter Arbeitssieg für den FC Stamsried.
 
< Zurück   Weiter >

© 2019 FC Stamsried - Abteilung Fußball | Webdesign Sportverein
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.