Home arrow Spielberichte arrow Stamsried macht 10. Sieg in Folge perfekt

Facebook!



Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Facebook

Nächste Termine

Keine Termine

Abteilungen im FC

Besucher: 3586144
Stamsried macht 10. Sieg in Folge perfekt Drucken E-Mail
Geschrieben von Simon Werner   
Beim starken Aufsteiger FC Chammünster holt sich der FCS mit 3:1 den 10. Sieg in Folge. Die Reservemannschaft unterliegt mit 3:0 Toren.
Mit einem Paukenschlag begann das Spiel, Chammünster hatte 2 hochkarätige Chancen,  Stamsried macht in der 3. Min. durch Simon Grassl aber das Tor zum 1:0.
Der Torschütze wurde von Dominik Höcherl hervorragend bedient und zielte aus 12 Metern flach ins Tor. In der Folge wurde den Zuschauern ein offener Schlagabtausch geboten.

In der 16. Min. setzte D. Höcherl einen Kopfballaufsetzer an die Latte, den Nachschuss schob Simon Preisser links am Tor vorbei. Ein Distanzschuss der Gastgeber 3 Min. später senkte sich knapp hinter das FCS-Gehäuse. Im Gegenzug sprintete D. Höcherl über den linken Flügel und bediente Stephan Hauser, der jedoch den Ball nicht im Tor unterbrachte. Die nächste FCC Chance ging knapp über das Tor. In der 30. Min. forderte der FCS-Anhang einen Elfmeter nach Foul an Sebastian Hauser, der Pfiff blieb jedoch aus. Vor der Pause setzte Chammünster noch einen Kopfball über die Latte und
Alois Breu scheiterte mit einem Freistoß aus 20 Metern über das Tor. Spielertrainer Simon Grassl setzte 4 Min. nach der Pause mit seinem 2. Treffer das nächste Ausrufezeichen. Nach Musterpass von Sebastian Hauser in die Tiefe erzielte S. Grassl im 2. Versuch abgeklärt ins lange Eck das 2:0. Die Gastgeber warfen nun ihre ganze Kampfkraft ins Spiel und wollten das Match noch drehen. Belohnt wurde der Einsatz bereits in der 50. Min. mit einem Schlenzer ins Eck durch Iglhaut zum 2:1. Es folgten 2 weitere Großchancen für Chammünster. Das Spiel schien in der 55. Min. zu kippen, als überraschend ein Elfmeterpfiff ertönte. Stamsrieds Schlussmann Andi Kaiser entschärfte den Strafstoss von Bach mit einer Glanzparade und sichert somit die Führung. Stamsried setzte nun auch auf Kampf und kam wieder besser ins Spiel. Der unermüdlich rackernde Dominik Hirn schickte in der 62. Min. mit
einem Steilpass Alois Breu auf die Reise, der aber am herauseilenden FCC-Keeper scheiterte. Kurz darauf setzte St. Hauser über links zu einem Sololauf an, der Pass zum freistehenden Hirn kam aber zu spät. Nach groben Foulspiel an Dominik Höcherl sah Wagner vom FCC in der 66. Min. Rot. Nach
Freistoßflanke von Simon Feldmeier scheiterte Breu per Kopfstoß nur knapp über das lange Eck. Richtig befreit aufatman konnte man im FCS-Lager erst in der 89. Min. nach dem 3:1 durch Simon Preisser, der einen Flügellauf von Alois Breu mit rechts ins offene Gehäuse vollendete. Bei besserer Chancenverwertung wäre für Chammünster durchaus mehr drin gewesen.
 
< Zurück   Weiter >

© 2019 FC Stamsried - Abteilung Fußball | Webdesign Sportverein
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.